FDP Kreisverband Bad Kreuznach

Fahrdienst für ältere Bürger

Anfrage von Kollegen Pörksen überrascht:

Kollege Pörksen bittet in einem Schreiben an die Landrätin, sie möge einen Fahrdienst  für ältere Bürger einrichten.

Die FDP-Fraktion betrachtet diesen Fahrdienst für eine Selbstverständlichkeit zumal für Bahnbenutzer und  immobile Mitbürger die  Erreichbarkeit des Impfzentrums sonst ein unüberwindbares Hemmnis  bereiten würde. „Was nutzt eine kostenlose Impfung, wenn der Transport nicht gesichert ist, fragen die Kreisliberalen.  Für die FDP-Fraktion auch spontan umsetzbar, zumal abzusehen ist, dass Schulbusse und Busunternehmen über freie Kapazitäten verfügen werden. 
Wir gehen davon aus, dass eine Organisation des Transportes unserer hilfebedürftiger Mitbürger die oberste Priorität genießt. Deshalb empfiehlt sich eine Vernetzung mit ambulanten Pflegediensten, und mit den Krankenkassen. Es werden mit Sicherheit auch Transportmöglichkeiten erforderlich sein, die barrierefrei sein müssen. Schließlich ist eine zielorientierte Informationspolitik eine notwendige Bedingung für den Erfolg der Impfkampagne.